ADAC SimRacing Rallye Cup

Erleben Sie das intensive und packende Off-Road-Erlebnis

Ab sofort kann man sich im Rahmen des ADAC SimRacing Cup nicht nur auf der Rundstrecke sondern auch im Rallyesport virtuell messen. Beim ADAC SimRacing Rallye Cup wird in sechs Veranstaltungen und in drei Klassen der süddeutsche ADAC SimRacing Rallye Cup Meister ausgefahren. 

ADAC SimRacing Rallye Cup

Region Süd

Rallyefahrer werden oft als die komplettesten Motorsportler bezeichnet: Ob auf Schnee und Eis, Schotter oder Asphalt - mit spektakulären Sprüngen, auf wechselnden Untergründen und in heißen Drifts um enge Kurven: Bei diesem Kampf gegen die Uhr zeigt sich, wer sein Auto im Grenzbereich wirklich im Griff hat und auf höchstem Niveau um die Bestzeit fährt. 

Eine Auswahl an Rallefahrzeugen aus drei verschiedenen Klassen steht zur Verfügung, auf die Wertungsprüfungen von Rallyes auf der ganzen Welt warten. Aber vorsicht: schon der kleinste Fehler kann das Ende der Rallye bedeuten. 

DiRT Rally 2.0 bietet die Plattform für die erste virtuelle süddeutsche ADAC Rallye Meisterschaft. Steigen Sie ein in Ihren virtuellen Rallyewagen und treten Sie bei sechs unterschiedlichen Rallye-Events rund um den Globus an.

Der Modus: Eine Veranstaltung besteht aus sechs Wertungsprüfungen. Jeder Fahrer hat eine Woche Zeit für das Absolvieren der Werungsprüfungen. Wann die Wertungsprüfung beginnt, kann jeder Teilnehmer selbst entscheiden. Jede Wertungsprüfung kann aber nur einmal befahren werden und bei einem Unfall nicht neu gestartet werden.  

Veranstaltungen Saison 2021

Einschreibung

Bis 7. März 2021 einschreiben zum ADAC SimRacing Rallye Cup 2021

Simulation

Der ADAC SimRacing Rallye Cup wird auf der Simulation Dirt Rallye 2.0 ausgetragen

Persönliche Voraussetzungen

  • Mindestalter 12 Jahren (Jahrgangsregelung)
  • Gültige, personenbezogene ADAC Mitgliedschaft

Technische Voraussetzungen

  • PC, XBox oder Playstation mit der für die Simulation Dirt Rallye 2.0 benötigert Systemkonfiguration
  • Breitband-Internetverbindung
  • Profil bei Racenet (Profil wird für die Nennung benötigt)
  • Simulation Dirt Rallye 2.0 inkl. aller Zusatzinhalte
  • SimRacing-Peripherie: Lenkrad und Pedale *
 
*Eine Übersicht an auf dem Markt erhältlicher SimRacing Hardware inkl. Herstelleradressen finden Sie in unserem Hardware Guide

    Die Ausschreibung bildet die Grundlage für den ADAC SimRacing Rallye Cup der Region Süd.

    Dirt Rallye 2.0 von Codemasters gehört zu den besten Rallye Simulationen. Die Simulation bietet eine Vielzahl an Rallyefahrzeugen verschiedener Klassen sowie zahlreiche Wertungsprüfungen von Rallyes auf der ganzen Welt.

    Benötigt werden neben der Simulation auch die für die Simulation käuflich erwerbbaren Zusatzinhalte.

    Mindestvoraussetzungen*

    • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
    • Betriebssystem: 64bit Version von Windows® 7, 8 oder 10
    • Prozessor: AMD FX4300 oder Intel Core i3 2130
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: AMD HD7750 oder NVIDIA GTX650Ti
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 100 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX® kompatilble Soundkarte

     

    Empfohlene Systemkonfiguration

    • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
    • Betriebssystem: 64bit Version von Windows® 7, 8 oder 10
    • Prozessor: AMD Ryzen 5 2600X oder Intel Core i5 8600K
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: AMD RX Vega 56 oder NVIDIA GTX 1070
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 100 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX® kompatible Soundkarte
    *jeweils Herstelleranaben
    >> Zur offiziellen Homepage von Dirt Rallye 2.0

    Wofür Codemasters RaceNet?

    RaceNet der Zielort für alle Codemasters Rennspiele und der jeweiligen Racer. Dazu wird es auf RaceNet ein Profil für den Spieler geben, welches Auskunft über
    alle Aktivitäten in allen Simulationen aus dem Hause Codemasters gibt. Die Benutzung ist dabei besonders einfach, denn nach einer Verbindung von Spielerprofil
    und gewünschter Plattform, geschieht der Rest wie von allein.

    Was genau ist aber das besondere an RaceNet:

    RaceNet bietet eine vollständige Analyse aller Rennerfolge, der fahrerischen Leistung, zeigt alle Siege an, listet die Rennzeiten auf, gibt einen Überblick über die eigene
    virtuelle Garage und hebt die persönliche Bestleistungen hervor indem es diese in animierten Infografiken basierend auf der persönlichen Renngeschichte darstellt.

    Für uns als Organisation ist es die Grundlage für die Simracing Meisterschaft. Nur so können wir die Meisterschaft auswerten und euch zur Serie einladen.

    R5-Fahrzeuge

    • Ford Fiesta
    • Peugeot 208 T16
    • Skoda Fabia
    • Citroen C3
    • Volkswagen Polo GTI
    • Mitsubishi Space Star


    R2-Fahrzeuge

    • Ford Fiesta
    • Opel Adam
    • Peugeot 208


    Gruppe A-Fahrzeuge

    • Mitsubishi Lancer Evolution VI
    • Subaru Impreza 
    • Subaru Legacy RS
    • Lancia Delta HF Integrale
    • Ford Escort RS Cosworth

    Gruppe A

    Tim Beilicke MSC Graben-Neudorf
    Peter Biedert AC Helfenstein 
    Stefan Bretzner  Automobilclub Deggendorf
    Leon Harhoff Scuderia Augustusburg Brühl
    Martin Hartmann SFG Trostberg 
    Walter Heindl RG Rosenheim 
    Jörn Limbach    
    Stefan Mötz MSC Emstal  
    Michael Muckenschnabel Automobilclub Deggendorf
    Sebastian Müller Rallyesport Westsachsen
    Reimund Patrizio Scuderia Offenbach
    Nico Weigert MC Lauf 
    Jasmin Weigert    
    Timo Weigert    
    Klaus Weyrauch Scuderia Offenbach

    R2

    Robert Arbanas MSC Aldingen
    Ralf Biedert AC Helfenstein
    Jonas Decker MSC Dr. Carl Benz Ladenburg
    Jürgen Dees AC Schweinfurt
    Timon Dohnke MSC Groß Dölln
    Simon Ehses AMC Birkenfeld
    Marco Fleischmann MSC Dr.Carl Benz Ladenburg
    Christopher Gruber MSC Weingarten
    Sven Haaf MSC Untereisesheim
    Cedric Hebestreit MSC Emstal
    Luca Kiefer  AC Maikammer
    Armando Labarta Waiblinger Motorsportclub
    Jan Michel  AMSC Hammelburg 
    Kevin Müller MSC Kempenich
    Nils Pfennig MSC Emstal
    Tim Raimann MSC Aldingen
    Luca Rincic MSC Groß Dölln
    Marco Schieder MSC Aldingen
    Wolfgang Schmid MSC Black Forest
    Benjamin Schmidt MSC Ostfildern-Ruit
    Michael Schwall MSC Schiffweiler
    Chris Lucas Siewert ADAC Hansa
    Lutz Steinbach MSG Eberswalde 
    Marvin Wabnitz  
    Christian Wallner  ASC Tiefenbach
    Benjamin  Zander  

    R5

    Andreas Aurich MSC Stollberg
    Gabriel Becker  
    Michael Dichtl ASC Tiefenbach
    Samuel Drews MSC Weingarten
    Mike Ebert RG Rosenheim
    Helmut Eckl AC Bad Kötzting 
    Roland Eckl AC Bad Kötzting 
    Liam Elliott MC Lauf
    Reinhard Endl  ASC Tiefenbach 
    Alexander Grohs  Scuderia Magra München
    Riccardo Holzer  
    Andreas Käferlein  
    Fabian Kannewischer Scuderia Augustusburg Brühl 
    Danny Kolleth AMC Pfaffenweiler
    Jannik Mahl SCS Herxheim
    Marcus Maleck MSC Brehmen
    Stefan Petto  MSC Losheim
    Lukas Pfister  
    Christian Raith  
    Raffael Reiter   
    Adrian Rziczny MS Vehrte
    Marc Schwegler MSC Bönnigheim
    David Seidl MSC Tirschenreuth
    Andreas Sirtl MSC Wiesau
    Nikolai Slatar AC Schweinfurt
    Johannes Wittenbeck RG Rosenheim

    ADAC Südbayern e.V.
    Sportabteilung
    Ridlerstraße 35
    80339 München

    Tel.:  +49 89 5195-110 (Mo-Do 08:00 - 15:30 Uhr / Fr 08:00 - 14:00 Uhr )
    Fax.: +49 89 5195-478

    E-mail: simracing @ sby.adac.de